Das erste Nachtrennen der F1

Heute Abend war es nun soweit. Die 2h, auf die die Welt gewartet hatte, sollten nun stattfinden. Ich hatte mir ja eigentlich noch ein wenig Regen gewünscht, aber daraus sollte nichts werden. Nun ja, wie ihr ja sicherlich aus den Medien schon mitbekommen habt, gab es ja auch so ein paar nette Zwischenfälle bei dem ersten Nachtrennen der Formel 1 hier in Singapore.

Nachtrennen


Bei uns auf Arbeit gab es eine kleine Formel 1 Party, die im Büro unseres Regionen-Chefs stattgefunden hat. Es gab leckere Sandwiches, Chips, Bier (auch Heineken..ui) sowie etliche Kekse…die mich am meisten interessiert haben 😉 Außerdem gab es für alle Partygäste ein T-Shirt unserer Marke, das ich nun ganz stolz in meinem Schrank liegen habe! Wir hatten einen Fernseher aufgebaut, damit man auch die Streckenabschnitte verfolgen konnte, die man von den großen Fenstern im 24. Stock nicht einsehen konnte.

Party
Hohe Konzentration war gefordert
Es war schon ein sehr schönes Gefühl „mittendrin“ zu sein. Wir haben den unheimlichen Lärm bis ins Büro gehört. Sonst hört man maximal die hiesige Luftwaffe mal Übungen fliegen, aber definitiv keinen Straßenlärm. Es gab also das Fernsehbild mit echtem Originalton! Sehr intensiv das ganze und ein wenig authentischer als nur im Fernsehen 😉

httpv://www.youtube.com/watch?v=c3AZ1fPDitU

Die 2h des Rennens gingen sehr schnell vorbei und man fragte sich, was eigentlich der ganze Aufriss mit Straßensperrungen etc. davor sollte. Aber das fragt man sich sicher nächstes Jahr wieder, wenn es wieder heißt: Nachtrennen in Singapore. Denn die nächsten 4 Jahre wird sich dieses Spektakel hier wiederholen.

Die erste Kurve
Die erste Kurve nach der Startgeraden

11 Gedanken zu „Das erste Nachtrennen der F1

  1. Spike

    Habt ihr nur diesen Ausschnitt der Strecke gesehen? Dann habt ihr ja lediglich 1220sek Formel 1 geschaut. Die waren doch immer nur eine Sekunde zu sehen (Ausfälle nicht eingerechnet)?

    Antworten
  2. Matthias

    Warum sind denn die Autos in dem Video nur so langsam unterwegs? Ich hab gedacht in der Formel 1 fahren die viel schneller. Is ja enttäuschend…

    Antworten
  3. Robert

    @Georg: vielen dank! Ich denke, dass das die Seite ein wenig auflockert 😉

    @Spike: nein, wir haben ungefaehr 8 Sekunden der ganzen Strecke gesehen 😉

    @Järtsche: Das T-Shirt ist ganz schoen, aber warum tickt unsere Firma ueberall anders? Was meinst Du damit?

    @Opa: Ich denke, dass Dir ein Daimler Shirt auch ganz gut stehen wuerde 😉 Renaults gehen ja immer schon in den ersten 10 Minuten kaputt (siehe erster Unfall des Rennens 😉 )

    @Matthias: Die Autos waren eigentlich ziemlich schnell unterwegs. Vielleicht lag es an der Kurve und an Deiner langsamen Internetverbindung? Vmax war 290km/h hier in Singapore.

    Antworten
  4. Järtsche

    Naja, warum unser Unternehmen überall anders tickt…Hier brauch ich nicht mal auf nen Kugelschreiber hoffen. Und andere bekommen T-Shirts. Ich bin doch nur ein bißchen neidisch!

    Antworten
  5. Matthias

    Du willst mich wohl veräppeln, Robert? Die Autos, die da von oben nach unten durchs Bild fahren, sind doch nich mit 290 Sachen unterwegs. 😉

    Antworten
  6. Robert

    @Matthias: Ja, du hast Recht. An der Stelle waren sie nicht mit 290km/h unterwegs. Da kamen sie gerade aus einer Kurve und waren noch am beschleunigen. 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.