Auf nach Indonesien

Heute ist nun wieder ein Tag an dem es heißt, Singapur für ein paar Tage zu verlassen. Es geht um 15h los nach Batam, eine indonesische Insel ungefähr 1h südlich von Singapur gelegen. Wir werden mit dem Boot übersetzen (Ok, wir werden eine Fähre nehmen) und uns dann auf der Insel mit unserer Unterkunft vertraut machen. Morgen startet dann der erste Tag unseres Arbeitseinsatzes (auch als Subbotnik bekannt (von russisch: суббота: Sonnabend)) bei dem wir als Firma unseren Beitrag dazu leisten werden, dass Familien, die in nicht ganz so glücklichen Umständen leben dürfen wie wir, ein neues Dach über dem Kopf bekommen. Dazu arbeiten wir mit Habitat for Humanity zusammen, die sich um die Materialien für den Hausbau kümmern und uns dann auch in die Arbeiten einweisen werden. Der letzte Einsatz von unseren Kollegen im November bestand darin, dass für den 1,5m tiefen „septischen Tank“ (oder auch shit hole genannte Vertiefung im Boden) ein Loch gebuddelt werden musste. Einige Kollegen konnten sich am folgenden Tag vor Muskelkater nicht mehr richtig bewegen.

Wir kommen hoffentlich in den Genuss aufzubauen und nicht wieder unter der Erde beginnen zu müssen. Aber wir werden sehen und natürlich jegliche uns aufgetragene Arbeit konzentriert ausführen. Die Sonne wird hoffentlich scheinen, denn auf 2 Tage Schippen im Regen  habe ich eigentlich keine Lust. Dafür gibt es in Indonesien relativ günstig Massagen, die einem dann am Abend die Last des Tages erträglich machen lassen 😉

Ich werde wieder berichten, wenn ich am Sonntag zurückgekehrt bin. Bis dahin verabschiede ich mich und wünsche Euch noch eine wunderbare Rest-Woche.

Euer Robert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.