Winter?

Ja, man mag es kaum glauben, aber meine Kollegen haben mir erzählt, dass es in den Stadtteilen ganz weit außen von Melbourne heute Nacht geschneit haben soll. Sowas hatten die Melburnians (so nennen sie sich wirklich) schon lange nicht mehr. Es war aber auch eiskalt heute morgen. Als ich halb 8 im Büro aufgeschlagen bin, war noch nicht mal die Heizung an und ich hab mir erstmal einen Tee genehmigt. Eisige 5 Grad als ich losgefahren bin haben mich dann doch kurz innehalten lassen um noch kürzer darüber nachzudenken einen Pullover zu holen. Aber da setzte auch schon die Heizung im Auto ein und ich hab mir warme Gedanken gemacht. Wird wohl heute das vorletzte Mal gewesen sein, dass ich so früh aufgestanden bin. Morgen (also am Donnerstag) werde ich morgens wie gewohnt zur Arbeit und danach dann in mein neues Zimmer. Also ein Umzug in kleinem Stil. Werd‘ wohl nicht mal den Kofferraum mit Sachen vollbekommen, aber umso weniger hab ich dann auch zu schleppen. Ich darf nicht vergessen, einkaufen zu gehen!

Freu mich schon auf den Frühlingsanfang am 1. September. Ich merke aber jetzt schon wie die Tage länger werden. Es wird jetzt schon eher als 6h45 hell und die Sonne hält sich ein wenig länger als 18h30. Ich darf gar nicht an Deutschland denken…da werde ich dann ganz schnell wehmütig und bekomme Heimweh nach dem Sommer. Auch wenn es nicht ganz so heiß ist, wärmer als hier ist es auf jeden Fall.

Das waren meine Gedanken heute morgen.Über weitere kuriose Gedankengänge halte ich Euch auf dem Laufenden. Ich bedanke mich für Eure Aufmerksamkeit.

9 Gedanken zu „Winter?

  1. Ach lieber Robert,
    das Wetter in Deutschland wirst du mit Sicherheit nicht vermissen. Hier ist’s nachts auch nicht wärmer als 6 Grad und regnen tut’s eh die ganze Zeit. Dann hab mal noch nen angenehmen Arbeitstag und viel Glück beim Umzug!

  2. Bassdee, Du sollst schlafen! Mit dem Regen hab ich hier Glück an der Küste. Es regnet nie länger als ein paar Stunden. Tagelangen Regen haben die hier nur äußerst selten. Auf der einen Seite ist das toll, auf der anderen Seite aber weiß man nie, wie man sich denn nun anziehen soll 😉

  3. Hallo Robert,

    na das sind ja echt rosige Aussichten. Da will man mal Urlaub machen und dann muss man noch seine Wintersachen mit nach Australien schleppen. Winter und Australien? Passt nach meinen Gutdünken irgendwie nicht zusammen.
    Ich muss jetzt anfangen zu arbeiten. Adiö, bis die Tage ich komm wieder keine Frage.

  4. Hi Robert,
    beim Auszug bitte nicht die Zahnbürste stehen lassen und nochmal unterm Bettvorleger schauen, das dein Visum und die GoldenAmerican nicht liegen bleibt….

    Einen neugierigen Arbeitstag und eine wohnlichere Bleibe
    wünscht:
    der Mann der deiner Mutter aus dem Herzen sprach….

  5. Danke für die Tips. Dietmar. Zum Glück hab ich da keinen Bettvorleger unter dem ich was vergessen könnte. Muss nur unter dem Bett nachsehen. Aber ansonsten weiß ich ja, dass ich da jederzeit wieder hin kann um evtl. Vergessenes wieder abzuholen.

    Ich wünsch Dir auch einen schicken Arbeitstag. Meiner ist in 25 Minuten vorbei 🙂 Grüß den Rest Deiner Familie von mir.

    Robert

  6. Mensch Robert,
    Bitte erzähl mir mehr von deinem schlechten Wetter. Da weiß ich dann wenigstens, dass ich nicht der einzige bin, der seine Vorstellungen von der südlichen Hemisphäre begraben muss.
    Viel Vergnügen beim „Kisten Packen und Schränke schleppen“ wünscht dir der Janek aus dem heute regnerischen Südafrika.

  7. Hallo,
    na da muss ich doch mal für gutes Wetter sorgen. Im mittleren Deutschland ist wundervolles Wetter. Sonnenschein und 20°C.
    Robert du wirst noch genug Gelegenheit haben richtig umzuziehen mit ganz vielen Sachen. Denke da nur an die ganze CD-Sammlung und deine elektronischen Geräte… 😉

    Liebe Grüße

Kommentare sind geschlossen.