Japan für Anfänger

Nach 7h Flug und einer 1,5h Busfahr vom Flughafen nach Tokyo bin ich nun endlich da: im Land der aufgehenden Sonne. Ich habe direkt erst mal in den Sonnenuntergang geschaut, aber das sollte mich nicht weiter stoeren. Bisher bin ich nur ein wenig herumgelaufen und habe die unmittelbare Umgebung meines Hotels, den Stadtteil Roppongi, erkundet. Dabei hat sich zufaellig ein Restaurant einer sehr seltenen amerikanischen Schnellimbisskette auf meinem Weg befunden und ich musste erstmal kosten, ob die Salate mit Fleisch und Brot hier auch genauso schmecken wie im Rest der Welt (auch hier sind die Anteile merkwuerdiger Weise sehr ungleich verteilt: unten ein wenig Brot, dann relativ viel Fleisch in Boulettenform, dann ein Blaettchen Salat und dann wieder Brot. Komischer Salat 😉 )

Den lokalen Fernsehturm, der aussieht wie eine Kopie des Pariser Eifelturms, habe ich schon besichtigt und tue dies auch immer, wenn ich aus dem Hotelzimmerfenster sehe. Sehr schoen, vielleicht ein wenig kitschig…aber wir sind ja in Asien…da kann man das durchgehen lassen. Morgen lerne ich dann meine asiatischen Kollegen kennen und die haben dann hoffentlich auch ein paar Geheimtips, die ich mir hier dann am Wochenende anschauen kann. Ich bin gespannt.

Uebrigens sind jetzt auch die Artikel vom 03., 04. und 05. Oktober online…die Bilder folgen, wenn ich wieder in Singapore bin, da ich meine Datensammlung nicht mitgenommen habe.

2 Gedanken zu „Japan für Anfänger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.